Korcula

 

Die Insel Korcula, liegt im süddalmatischen Archipel. Sie ist von den Insel die meistbesiedelste und hat eine Gesamtfläche von 279,03 km². Die höchste Erhöhung ist Klupca, mit 568 Metern.
Durch Fähren- und Katamaranlinien, kann man wunderbar die Insel erreichen.
Die Heldin Kerkyra, aus der griechischen Mythologie, soll hier ihr Zuhause gehabt haben.
Im Nordwesten der Insel, liegt das Dorf Blato und hat eine malerische Kulisse.
Vela Luka ist gerade für den Tourismus und die reiche Kultur bekannt. Am östlichen Teil der Insel, befindet sich die bildschöne Siedlung Lumbarda. Hier findet der Besucher schöne Sandstrände, Familienhäuser und zahlreiche Buchten, in denen man sich entspannen kann.


Die Stadt Korcula, hat die schönste Altstadt von ganz Dalmatiens. Man nennt die Stadt auch Klein- Dubrovnik, da das Aussehen afestungsähnlich wirkt. Hier kann man auch von Marco Polo das Geburtshaus besichtigen oder erkundet die Kathedrale und die Schatzkammer. Diese hat eine Gemäldesammlung aus antiker und mittelalterlicher Zeit.
Der Tourismus ist hier sehr ausgeprägt, so dass es viele Hotels und Privatunterkünfte gibt. Die Städte, die im Inselinneren liegen, sind sehr gut mit dem Auto zu erreichen. Von der Insel Korcula kann man mit Fähren, die hier regelmäßig fahren, die anderen Insel bei einem Tagesausflug erkunden und man erreicht auch sehr gut das Festland.
Die Bewohner leben von Oliven- und Weinanbau und dem Fischfang. Durch die vielen Kieferwälder auf der Insel, trägt Korcula auch den Namen "Schwarze Insel".
Das Klima ist das ganze Jahr über sehr mild, do dass man auch im Herbst hier einen schönen Urlaub verbringen kann.